GPS-Bikeguide.com by Andreas Albrecht

Salzkammergut

eMTB-Touren im Salzkammergut - Narzissenhotel Bad Aussee

opener 350 DSC06905Wenn man seinen Urlaub in Österreich plant, kann man nicht viel falsch machen. Dort weiß man, was einem der Gast wert ist. Es herrscht eine ausgeprägte Servicementalität vor, die in der Regel nicht aufgesetzt wirkt, sondern wie mit der Muttermilch eingeflößt erscheint. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Die Landschaft ist grandiose Beigabe dazu.
So auch im Salzkammergut in der Dachsteinregion. Ich lernte diese liebenswerte Gegend an der Schnittstelle von Salzburger Land, Oberösterreich und Steiermark während eines eMTB-Camps kennen. Unsere Ausgangsbasis war dabei das attraktive Narzissenhotel in Bad Aussee. Ausgehend von diesem außergewöhnlich perfekt in der Landschaft gelegenen Wellness-Ressort lassen sich eine Reihe von schönen Touren mit dem Mountainbike unternehmen. Eine Vielzahl von guten Schotterpisten lädt ein, die Gegend zu erkunden. Das findet immer in bergigem Gelände statt. Dazu sind moderne eMountainbikes bestens geeignet. Gesagt, getan.
Ich stelle hier 5 leichte Touren für eMTB vor. Der Fokus liegt dabei nicht auf fahrtechnischen Höchstschwierigkeiten, sondern auf eindrucksvollen Erlebnissen, wenn man die Gegend zusammen erkundet. Sei es in der Partnerschaft, mit größeren Kindern oder mit Freunden. Wenn es unterwegs eine Einkehrmöglichkeit mit toller Aussicht gibt, umso besser.

Die Touren orientieren sich an den in Regionen ausgewiesenen MTB-Routen. Start und Ziel ist immer am Narzissenhotel Bad Aussee, außer bei Tour 5. Dort befindet sich Start und Ziel in Bad Goisern am Bikeshop Mauna Loa.
Gefahren sind wir mit eMTB des Schweizer Herstellers Flyer, die auch im eben genannten Radshop im Verleih zur Verfügung stehen. Für die hier beschriebenen Touren ist ein vollgefedertes eMTB am besten geeignet, auch wenn überwiegend auf Schotterpisten und Radwegen gefahren wird. Auf Rädern mit schmaler Bereifung und vor allem ohne Reifenprofil wird man bei Schotterabfahrten keine Freude haben. Ein Mindestmaß an Fahrradbeherrschung und vor allem Bremstechnik muss vorhanden sein. Radfahren mit einem eMTB in den Bergen ist nach meinen Beobachtungen für Ungeübte eher ein Problem des Bergabfahrens als des Bergauffahrens. Das Tragen eines Fahrradhelmes ist selbstverständlich.

GPS-Tracks stehen für alle Touren im freien Download zur Verfügung.

Bei den Fotos zu den Touren haben wir darauf geachtet, keine unnötig effekthaschenden Aufnahmen zu machen. Das würde dem bewusst entspannten Charakter der Touren auch widersprechen.


  • Sie wollen Ihre Region, Ihr Hotel oder Ihre Bikes in ähnlicher Form präsentieren? Kein Problem. Anfrage über: Kontakt

open pano DSC05467


Tour 1: Sarstein-Umrundung - Hallstätter See

opener 350 DSC06573Start und Ziel: Narzissenhotel Bad Aussee
42,9 km, 766 Höhenmeter im Anstieg

  • sehr schöne Runde um den Hausberg des Narzissenhotels - den markanten Hohen Sarstein
  • verläuft fast durchgängig auf der ausgewiesenen MTB-Route von „Salzkammergut Mountainbiking“ (dort im Tourblatt 3 enthalten)
  • Runde wird gefahren im Uhrzeigersinn
  • nach einer stimmungsvollen Auftaktschleife entlang des Golfplatzes hinunter zur Traun
  • am Bahnhof Bad Aussee kurzer Anstieg auf der Koppenstraße
  • nach ca. 3 km Abfahrt auf Schotter ins Koppental
  • tolle Fahrt auf der ehemaligen Trasse der alten Koppeltalbahn
  • am Gasthaus Koppenrast weiter in Richtung Obertraun auf ausgeschilderter Bikeroute weiter zur Talstation der Bergbahn zum Dachsteingletscher
  • hinab nach Obertraun vorbei an der Bike Arena - einer Rennstrecke für Cross Country MTB-Rennen
  • durch Obertraun kurz abweichend von der ausgeschilderten Route durch den Ort, vorbei am Bahnhof zum Radweg am Ostufer des Hallstätter Sees
  • toller Radweg über Hängebrücken am See
  • am Bahnhof Hallstatt kann man bei Bedarf per Boot übersetzen nach Hallstatt
  • Hinweis: Hallstatt ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel von Chinesen (in China wurde der Ort detailgetreu nachgebaut - jetzt wollen viele das Original sehen - Selfie-Alarm!)
  • ansonsten weiter auf Uferradweg
  • Rastmöglichkeit beim Uferwirt Seeraunzn - www.seeraunzn.at
  • weiter nach St. Agatha am Fuße des Pötschenpasses
  • B145 queren und weiter Richtung Halleralm
  • nach knapp 1 km jedoch nach rechts auf der geschotterten Leislingstraße immer ansteigend nach Oberlupitsch
  • Abfahrt nach Altausse mit schönem Blick auf den See
  • zurück auf schöner Nebenstrecke Richtung Narzissenhotel
  • kurze Abfahrt auf der Pötschenstraße bis zum Hotel

GPS-Track: hier downloaden



350 DSC06477 350 DSC06492 350 DSC06578 350 DSC06586 350 DSC06596 350 DSC06601


Tour 2: Loser Panoramastraße

opener 350 DSC05544Start und Ziel: Narzissenhotel Bad Aussee
33 km, 1039 Höhenmeter im Anstieg

  • klingt für englische Ohren schon merkwürdig - die Tour ist aber beileibe keine Aufgabe für Verlierer, sondern eine schöne einfache Bergfahrt auf der Panoramastraße von Altaussee hinauf zum Berg, der Loser heißt
  • auch gut geeignet, um die Reichweite des Akku bei verschiedenen Unterstützungsstufen zu testen
  • die Mautstelle an der Talstation liegt auf 855 Meter Höhe
  • der Parkplatz an der Loseralm auf 1600 Metern
  • mit Start am Narzissenhotel sind es keine 1000 Höhenmeter (die sollte man mit einem Akku schaffen)
  • Auf- und Abfahrt auf einer geteerten Mautstraße - also ganz easy
  • je höher man kommt, umso toller wird das Panorama bis hin zum Dachsteingletscher
  • Tipp: Rast an der Loserhütte (1504 m) und nicht an der Loseralm (1600 m), Loseralm ist durch den großen Parkplatz nebenan u.U. sehr überlaufen durch Bustouristen - viel gemütlicher ist die Rast und nach meinem Empfinden auch die Aussicht dort viel schöner
  • Abfahrt: alternativ ab Loserhütte ein Stück eine steile Schotterpiste hinab bis zum Einstieg in den Sisi-Klettersteig an der Loserstraße (ca. 1400 m Höhe)
  • ansonsten von der Loserhütte kurz bergauf zurück zur Loserstraße
  • in Altaussee unbedingt bei schönem Wetter an den See fahren
  • 1. Kaffetrinken am Hotel zum See
  • 2. öffentliche Badestelle an der Seevilla
  • zurück auf Nebenstrecke wie bei Tour 1

GPS-Track: hier downloaden




350 DSC06670 350 DSC06723 350 DSC06730 350 DSC06747 350 DSC06750 05557 350 DSC06751 350 DSC06771 350 DSC06810 350 DSC06827 350 DSC06837 350 DSC06842 350 DSC06850


Tour 3: Halleralm

opener 350 DSC06878Start und Ziel: Narzissenhotel Bad Aussee
31 km, 1014 Höhenmeter im Anstieg

  • wunderschöne Tour zur Halleralm - ein schöner Rastpunkt mit gutem Essen und tollem Blick zum Dachsteingletscher
  • gewürzt ist die Tour mit zwei Trails in homöopathischer Dosierung
    der 1. am Pötschenpass
    der 2. ist zwischen St. Agatha und Stambach bei Bad Goisern Bestandteil des eMTB-Rennen im Rahmen der Salzkammergut-Trophy
  • nach Start am Narzissenhotel vorbei am Golfplatz zur Nebenstraße ohne relevanten Verkehr in Richtung Sommersberger See
  • am Beginn der Schotterpiste zum Pötschenpass Abstecher zum Sommersberger See möglich
  • ansonsten weiter Auffahrt auf Forststraße
  • eine kurze steile Rampe von ca. 15 Höhenmetern eignet sich zum Testen, wie man so etwas bewältigt (rechtzeitig aufs große Kettenblatt schalten und höchste Unterstützungsstufe einlegen) - ggf. einen zweiten Anlauf wagen
  • Minitrail zum Pötschenpass (kann auf Straße umfahren werden - aber einfach mal ausprobieren)
  • Abfahrt auf alter Pötschenstraße nach St. Agatha
  • erst Schotterpiste - nach Querung der B 145 - Grobteer und Pflaster
  • auch Abfahrt auf der Bundesstraße ist möglich
  • in St. Agatha rechts Richtung Halleralm, nach ca. 500 m Abzweig rechts zum Trail der eMTB-Trophy
  • der schöne Waldtrail (Volksbankweg) schlängelt sich an der Waldkante nach Stambach
  • Alternative: direkte weitere Auffahrt zur Halleralm
  • schöner ist allerdings die Panoramaauffahrt über Herndl zur Halleralm
  • das Berggasthaus besticht durch ein liebevoll gepflegtes Umfeld, gute Speisen und einem schönem Blick zum Dachstein
  • weiter geht es auf Schotterpiste Richtung Oberlupitsch
  • bei Waldgraben trifft man auf die Strecke der Sarstein-Umrundung (Tour 1)
  • wie gehabt leichte Abfahrt nach Altaussee (Abstecher zum See wie möglich wie bei Tour 2) und zurück zum Narzissenhotel

GPS-Track: hier downloaden




350 1 DSC07136 350 2 DSC06923 350 3 DSC05476 350 4 DSC05496 350 5 DSC06866 350 6 DSC06609



Tour 4: Bad Ischl - Rettenbachtal - Blaa-Alm

opener 350 DSC07073Start und Ziel: Narzissenhotel Bad Aussee
48 km, 922 Höhenmeter im Anstieg

  • eindrucksvolle Rundtour über Pötschenpass, Bad Goisern, Bad Ischl und das Rettenbachtal zur Blaa-Alm mit so vielen schönen Einkehrmöglichkeiten, dass man sich kaum entscheiden kann
  • Anfahrt über Pötschenpass wie bei Tour 3 Halleralm
  • in St. Agatha weiter über Reitern nach Bad Goisern - hier ggf. Eispause
  • weiter zunächst auf Radroute Richtung Bad Ischl
  • an der Traun jedoch auf jeden Fall links über die Sophienbrücke (offiziellen Radweg nach Bad Ischl verlassen!)
  • nach Brücke gleich einen kurzen Stich den Pfad hinauf zum Soleweg
  • toller Pfad bis Bad Ischl
  • am Kaiser-Franz-Joseph-Denkmal den Soleweg verlassen und an der Traunpromenade ins Zentrum von Bad Ischl
  • Rast am berühmten Cafe Zauner
  • Abstecher zur Kaiservilla mit Park (Sisi und Franz Joseph) möglich
  • weiter sehr angenehme Fahrt durchs Rettenbachtal in Richtung Blaa-Alm
  • dabei eindrucksvolle Schluchtstrecke ab ca. 2 km nach der Rettenbachalm (auch schöne Einkehr)
  • kurzes Steilstück bergauf in Richtung Blaa-Alm - dort wieder Rastmöglichkeit
  • von Blaa-Alm auf Wiesenweg in Richtung Altaussee
  • alternativ auf Schotterstraße bergab bis zur Mautstelle der Loser Panoramastraße (siehe auch Tour 2) - mit PKW-Verkehr ist zu rechnen
  • weiter auf Via Salis bis Altaussee (teils schmaler Pfad mit steilen Abschnitten bergab)
  • auch hier alternativ möglich: Straße bergab wie bei Tour 2
  • ab Altaussee zum Narzissenhotel auf bekannter Strecke wie bei den anderen Touren

GPS-Track: hier downloaden




350 DSC06918 350 DSC06936 350 DSC06943 350 DSC07006 350 DSC07010 350 DSC07028

villa 1500 DSC07262

350 DSC07046 350 DSC07067 350 DSC07082 350 DSC07102 350 DSC07116 350 DSC07124


Tour 5: Ewige Wand

opener 350 DSC07193Start und Ziel: Bad Goisern am Bikeshop Mauna Loa
12 km, 350 Höhenmeter im Anstieg

  • der Steig durch die Felswand oberhalb von Bad Goisern ist ebenso spektakulär wie gut mit dem eMTB erreich- und fahrbar
  • die Tour bietet sich an, als kleine Abschlussrunde von Bad Goisern aus: falls man zum Beispiel sein eMTB beim Bikeshop Mauna Loa geliehen haben sollte
  • kann in beiden Richtungen gefahren werden - Uhrzeigersinn und entgegen
  • hängt von den persönlichen Vorlieben ab und wie sich die fahrtechnischen Fähigkeiten auf dem eMTB entwickelt haben
  • Uhrzeigerrichtung: Schotter auf , Teer ab
  • entgegen Uhrzeigersinn: Teer auf, Schotter ab (mit Möglichkeit einen Trail einzubauen)
  • der mit Geländern gesicherte Steig in der Felswand ist bei trockenen Bedingungen erstaunlich gut in beiden Richtungen fahrbar
  • nur ein kurzes verblocktes Stück (ca. 10 hm und 50 m lang)
  • Höhenangst sollte man aber nicht haben
  • Rastmöglichkeit an der Rathluckn-Hütte
  • die Strecke durch die Felswand ist Bestandteil der legendären Salzkammergut-Tropy
  • dort gibt es auch Spezialrennen für eMTB und Einradfahrer - ich habe welche beim Training getroffen - siehe Bilder

GPS-Track: hier downloaden




350 DSC06985 350 DSC07157 350 DSC07169 350 DSC07178 350 DSC07224 350 DSC07240


 


Fazit

opener 350 DSC06686Für mich sind die modernen eMTBs der allergrößte Gewinn, weil damit endlich auch gemeinsame Touren in bergigen Gelände abseits der Straßen mit meiner Lebensgefährtin möglich sind. Sie kann und will keine schweren Trails fahren, wo sie sich die Knochen brechen würde - und sie muss es auch nicht. Und ich muss es auch nicht, wenn ich mit ihr zusammen Touren fahre. Auf Trails kann ich mich an anderer Stelle austoben, das tue ich oft genug.
Bei unseren Ausfahrten mit dem eMTB steht eindeutig der Erlebniswert einer gemeinsamen Tour im Vordergrund und nicht die fahrtechnische Schwierigkeit der Strecke. Eine angenehme Fahrt in schöner Umgebung, garniert mit einem tollen Aussichtspunkt und einer schönen Hütteneinkehr - das macht uns beiden riesigen Spaß. Und ich habe überhaupt kein Problem damit, dass Simi die Schotterabfahrten betont langsam hinunterfährt und lieber einmal absteigt und ein Stück schiebt, als dass sie einen Sturz riskiert. An solchen Touren herrscht im Salzkammergut kein Mangel. Das hatte ich im Vorfeld recherchiert, als ich an einem eMTB-Camp im Narzissenhotel in Bad Aussee teilgenommen hatte. Das ist eindeutig eine Stärke des Salzkammergutes, dass es eine Vielzahl von leichten eMTB-Touren gibt, die für unsere beschriebene Paarkonstellation gerade ideal ist. Da mögen andere mosern, wie sie wollen, weil z.B. die Dachsteinrunde zu wenig Trails enthalte.

Wer legt denn fest, das Mountainbiken nur aus Trailfahren besteht? Niemand!

Jeder soll das tun, was ihm Spaß macht und diese Touren haben uns beiden großen Spaß gemacht. Und nur darauf kommt es an.

Zusammengefasst: das Salzkammergut hält, was es verspricht!

  • tolle MTB-Touren
  • gemütliche Gastlichkeit
  • eine entspannte Atmosphäre
  • ein sauberes, sicheres und freundliches Umfeld

Österreich insgesamt ist ein Urlaubsparadies: da fahren wir gerne wieder zum eMountainbiken hin.


  • Sie wollen Ihre Region, Ihr Hotel oder Ihre Bikes in ähnlicher Form präsentieren? Kein Problem. Anfrage über: Kontakt

350 DSC05445 350 DSC05471 350 DSC05522 350 DSC06855 350 DSC07026 350 DSC07031


Und ganz zum Schluss: gefunden beim Steegwirt am Hallstätter See

350 IMG 2913


 


Narzissenhotel

opener 350 DSC06905Das Narzissenhotel befindet sich in einer traumhaften Lage auf einer kleinen Hochfläche oberhalb von Bad Aussee. Angeschlossen ist das Narzissenbad. Ideale Voraussetzungen also für einen aktiven Wellness-Urlaub im besten Sinne. Das Ambiente und die Gastronomie entsprechen den Erwartungen an ein 4-Sterne-Hotel. In der legeren Umgebung fühlt man sich wohl und ungezwungen.
Auch wenn man dort zum Radfahren ist, soviel Zeit zum Umziehen vor und nach den Mahlzeiten sollte sein: in Radklamotten geht man nicht ins Restaurant.
Sensationell ist der Ausblick von der Terrasse des Restaurants auf den Dachsteingletscher. Dort kann man nach einem erlebnisreichen Tag mit Blick auf die Berge anstoßen. Danke an das Team im Narzissenhotel - professionell und immer noch persönlich und herzlich.

Das Narzissenhotel ist Mitglied im Verbund der Mountainbike Holydays. Das sichert einen hohen Qualitätsstandard für Radurlauber. Dazu gehört der Waschplatz direkt am Hotel und die sicheren Unterstellmöglichkeiten im Hotel.

Direkt neben dem Hotel befindet sich übrigens ein Golfplatz.


Adresse: Pötschenstraße 172, 8990 Bad Aussee, Österreich
Telefon: +43 (0)3622 / 55300-200

Bikeshop - Verleih

350 IMG 2969Ich hatte mein eigenes eMTB dabei, ein Flyer Uproc6. Vor Ort haben wir für Simi ein eMTB geliehen. Sinnvollerweise sollte das auch ein Flyer sein. Es war dann ein Flyer Uproc3. Das wurde uns nach Voranmeldung direkt ins Hotel geliefert. Organisiert wurde das vom Team des Narzissenhotels.
Danke an das Team vom Bikeshop Mauna Loa in Bad Goisern, dass das Flyer eMTB zur Verfügung gestellt hat.
Auch der Flyer Händler für Österreich hat seinen Sitz in Bad Goisern. So ist im Falle des Falles gewährleistet, dass einem bei Defekten geholfen werden kann.


Bikeshop Mauna Loa

Adresse: Untere Marktstraße 91, 4822 Bad Goisern am Hallstättersee, Österreich
Tel: +43 6135 20776
www: www.mauna-loa.at


350 DSC06952 350 DSC06951


Kontakt

  • Andreas Albrecht
  • Lothringer Str. 14
  • 99867 Gotha - Deutschland
  • fon: +49 (0)3621 507940
  • mobil: +49 (0)163 7352998
  • email: gps-bikeguide(at)transalp.info

Rechtliches

Meine Websites

Follow me