GPS-Bikeguide.com by Andreas Albrecht

Toskana - Massa Vecchia

350 DSC02318Dem Zauber des Ortes kann man sich schwerlich verschließen. Es ist ein kleines Universum, dass Ernesto Hutmacher um Massa Vecchia herum seit über 30 Jahren gestaltet. Daran haben viele teil, nicht zuletzt die Gäste, von denen viele wahre Wiederholungstäter sind. Das muss einen Grund haben. Man spürt es sofort, wenn man es spüren will und spüren kann. Dazu muss man sich auf die familiäre Atmosphäre des Ortes einlassen. Kontaktfreudige Menschen werden sich hier sehr wohlfühlen. Man sitzt beim Essen dicht beieinander und kommt zwangsläufig ins Gespräch. Die Plätze an den Tischen werden immer wieder neu ausgewürfelt.

Massa Vecchia ist kein steriles Bikehotel, wo jeder seinem Egotrip frönt. Es wird einem aber auch nichts aufgezwungen. Man kann sich am Morgen nach dem Frühstück kurzentschlossen entscheiden, am Tourenprogramm für eine der vielen Trailtouren teilzunehmen, die das Team hier geschaffen hat. So bekommt man am schnellsten einen Überblick über das sehr gut gepflegte Netz an Singletrails. Oder man orientiert sich an einem der GPS-Tracks, die das Team vor Ort bereithält und die ständig aktualisiert werden. Denn eins muss man wissen, Wegweiser gibt es hier im Gelände kaum.

Zu Beginn war Massa Vecchia ein klassisches Revier für Rennradfahrer. Das ist inzwischen völlig gekippt. Mountainbiker sind in der Überzahl und freuen sich an der Möglichkeit, die Saison im zeitigen Frühjahr anzufangen bzw. bis in den späten Herbst zu verlängern. Und wenn das eMTB noch nicht erfunden wäre, man hätte es für dieses Gebiet erfinden sollen oder müssen. Die vielen kleinen Trails sind aufgrund der geografischen Gegebenheiten recht kupiert, es geht ständig auf und ab. Am Monte Arsenti gibt es ein Trailcenter, dass auch für Endurofahrer attraktiv ist. Mit einem eMTB ein Klacks, die Auffahrten für die Trails hinaufzufahren, die im Durchschnitt um die 300 Höhen- oder Tiefenmeter überwinden.

350 DSC02317 350 DSC02319 350 DSC02321

Adresse

Hotel MASSA VECCHIA
Massa Vecchia, 23, 58024 Massa Marittima GR
Lat: 43,047 N - Long: 10,879 E
Tel.: +39 0566 903885
www.massavecchia.it

Beste Reisezeit

März bis Juni, September, Oktober (geöffnet ab Ende Januar)

Freiwillige

ganz speziell in Massa Vecchia: freiwillige Helfer für Trailbau, Trailpflege sind willkommen (bei freier Kost und Logis)

1 MassaVecchia 4c


  • Sie wollen Ihre Region, Ihr Hotel oder Ihre Bikes in ähnlicher Form präsentieren? Kein Problem. Anfrage über: Kontakt

Touren

1 MassaVecchia logo restyle BNDas Gebiet ist geeignet für Touren mit MTB, eMTB, Rennrad und Trekkingbikes. Vor Ort erhält man umfangreiche Infos und Tourenvorschläge. Wenn man abseits der befestigten Straßen unterwegs sein will, empfiehlt sich auf jeden Fall, ein GPS-Gerät zu benutzen. Damit ist man gut beraten, sonst verfranst man sich vielleicht schnell  in der Einsamkeit der Toskana. Doch auch dagegen ist man bestens gewappnet. Seit einiger Zeit gibt es das GPS-gestützte Ortungssystem Protegear. Der Gast nimmt es auf Wunsch mit und das Team kann im Notfall genau sehen, wo du dich befindest (siehe auch Info und Screenshot weiter unten).

In Massa Vecchia gibt es ein festangestelltes Team von sehr gut ausgebildeten Guides, die auch als Trailbauer und Trailpfleger tätig sind. Die Trails sind dadurch sehr gut zu fahren und haben trotzdem immer den Charme von natürlichen Trails. Dadurch wird die Messlatte im Vergleich mit anderen Bikegebieten extrem hochgelegt. Man kann schon sagen, die Referenz an Trailbau und Qualität der Trailpflege wird hier gesetzt. Alle anderen Gebiete sollten sich hier informieren und sich an diesem Standard orientieren.

Und was das Erstaunlichste ist, viele der Gäste (insbesondere aus der Schweiz) sind inzwischen Freunde geworden und kommen gerne hierher, um bei der Trailpflege zu helfen. Einfach so, das sagt sehr viel aus über den positiven Geist, der an diesem Ort herrscht.

Direkt auf dem Gelände wurde ein Pumptrack geschaffen. Der ist besonders für mitreisende Kinder interessant, um Fahrtechnik zu üben.

350 DSC02394 350 DSC02511 350 DSC02496

Screenshot des GPS-Ortungssystem Protegear

rote Markierung: Massa Vecchia
grüne Markierung: aktuell angezeigte Position des Bikers

Auf Wunsch kann man bei Touren, die man auf eigene Faust unternimmt, ein GPS-Ortungssystem mitnehmen (sieht aus wie ein Walkie-Talkie). Auf dem Display im Büro wird jeweils die aktuelle Position angezeigt. Alarm wird ausgelöst, wenn längere Zeit kein Bewegungssignal gesendet wird. Diese Zeit kann eingestellt werden. Wenn man unterwegs Pausen macht, kann man das Gerät deaktivieren. Bei der Weiterfahrt sollte man nicht vergessen, die Ortungsfunktion am Gerät wieder einzuschalten.
Nähere Informationen zu Protegear, dem globalen Tracking-, Kommunikations- und Notrufsystem: www.gpsafety.de

screenshot gps ortung


Follonica

opener 350 DSC02363Wir haben die Gegend mit vollgefederten eMTB erkundet: Flyer Uproc 6 und Haibike Xduro ALLMTN RX. Damit ist man gewappnet, um leichte und anspruchsvollere Trailtouren rund um Massa Vecchia zu fahren. Unsere erste Tour führte uns an den Strand bei Follonica - in der Nachsaison im Oktober menschenleer. Es ist eine schöne leichte Tour an die toskanische Küste. Sie führt durch Olivenhaine im Hinterland in Richtung Follonica. Auf dem Rückweg passiert man eine charakteristische toskanische Zypressenallee. Ab Valpiana kann man bei der Rückfahrt auch den breiten Seitenstreifen der Straße benutzen.

Start und Ziel: Massa Vecchia

  • 46,2 km, 299 Höhenmeter im Anstieg
  • Trails: 5 % - max. S1 nach Singletrail-Skala
  • Feldwege, Schotterpisten: 34 %
  • Radwege, kaum befahrene Nebenstraßen: 38 %
  • Straße: 23 %

Einkehrmöglichkeiten

  • Follonica: Pagni Ice Caffe und Top Wine Club mit leckeren Häppchen, direkt am Strand (Viale Italia, 1)
  • Follonica: Ipanema Ice Caffe, an der Strandpromenade (Via Matteotti, 81) - leckeres selbstgemachtes Eis

350 DSC02354 350 DSC02610

  • Valpiana: Caffeteria Safara direkt an der Strecke (Via delle Fonderie, 14)

350 DSC02328 350 DSC02329 350 DSC02330 350 DSC02348 350 DSC02367 350 DSC02616




Cala Violina

opener 350 DSC02550Schönstes Badewetter im Oktober. Also noch einmal an die toskanische Küste, an einen Strand, der nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen ist. Die Cala Violina hat einen sehr schönen Sandstrand mit sauberem Wasser und Blick auf Elba. Auf dem Hin- und Rückweg bauen wir noch Trails in homöopathischen Dosierungen ein. Am Strand ist dann Picknick angesagt, oder man nimmt vorher die Gelegenheit wahr, am Yachthafen von Puntone das Flair der Schönen und Reichen auf sich wirken zu lassen und dabei einen Espresso zu trinken.

Start und Ziel: Massa Vecchia

  • 61,1 km, 466 Höhenmeter im Anstieg
  • Trails: 8 % - S1, max. S2 nach Singletrail-Skala
  • Feldwege, Schotterpisten: 39 %
  • Radwege, kaum befahrene Nebenstraßen: 29 %
  • Straße: 24 %

Einkehrmöglichkeiten

  • Puntone: Cafe am mondänen Yachthafen Marina di Scarlino (Lungomare G. Garibaldi) - das ist die Aussicht dazu

DSC02544 1150px

  • Scarlino: Bar Tabacchi direkt an der Strecke (vor Bahnunterführung), (Via Matteotti, 27)
  • Valpiana: Caffeteria Safara direkt an der Strecke (Via delle Fonderie, 14)

350 1 DSC02446 350 2 DSC02403 350 3 DSC02526 350 4 DSC02540 350 5 DSC02428 350 6 DSC02422




Trailtour: La Pesta

opener 350 DSC02451An diesem Tag habe ich mich einer Gruppe angeschlossen, um an einer Trailtour teilzunehmen. Diese wurde von Filippo hervorragend geführt. Klare Ansagen zum Trail und zu Treffpunkten lassen keine Unklarheiten aufkommen. Das ist auch notwendig im Gewirr der vielen Trails und Schotterpisten, die sich rund um das ehemalige Gelände einer ehemaligen Erzmine La Pesta durch den Wald ziehen. Die Trails haben klangvolle Namen wie Picciwoops (benannt nach dem Erfinder und Kopf der Trailbauer Fabrizio Picci), Castello Diruto, La Pesta oder der berühmte Canyon-Trail. Alle bestens gepflegt, was ich am Gardasee zum Beispiel vermisse.
Mit meinem eMTB fährt es sich im Gruppenverband für mich sehr entspannt. Aber auch die anderen, die mit klassischem MTB unterwegs sind, haben sichtlich Freude an dieser überragenden Trailtour.

Start und Ziel: Massa Vecchia

  • 31,8 km, 655 Höhenmeter im Anstieg
  • Trails: 32 % - S1, max. S2 nach Singletrail-Skala
  • Feldwege, Schotterpisten: 37 %
  • Radwege, kaum befahrene Nebenstraßen: 21 %
  • Straße: 10 %

Einkehrmöglichkeiten

  • Località Lago dell'Acessa: Agriturismo Il Felciaione - feiner hausgebackener Kuchen

350 DSC02411 350 DSC02448 350 DSC02453 350 DSC02455 350 DSC02464 350 DSC02466




Trailtour: Maremma

opener 350 DSC02477Am nächsten Tag schließe ich mich zu einer weiteren Trailtour wieder einer Gruppe in Massa Vecchia an. Diese wird professionell geführt von Giorgio, einem ehemaligen Polizisten, der seinen frühen Ruhestand offenkundig genießt und topfit ist. Er hält den Schlüssel zum Trailglück fest in seinen Händen. Kleiner Scherz: nein, das ist der Schlüssel zu einer Wasserstelle mit gutem Wasser, direkt unter einem sensationellen Aussichtspunkt oberhalb des Lago dell'Acessa. Die Tour führt ins Herz der Maremma. Tolle Trails im dichten Unterholz und zum Abschluss nochmal der Canyon-Trail, den ich schon von der La Pesta Tour kenne. Hier zeigt uns Giorgio den neuen Auffahrtstrail. Mit solchen Trails, die nur in dieser Richtung gefahren werden dürfen, reagiert das Team um Ernesto Hutmacher in Massa Vecchia auf die zunehmende Nutzung von eMTB. Wir kämpfen uns alle den Trail hoch. Auch mit dem eMTB ist das nicht unbedingt total easy. Power unter dem Hintern allein reicht nicht, man muss schon eine etwas andere Fahrtechnik entwickeln, um auch bergauf im Sattel zu bleiben. Stimmt die Fahrlinie nicht, katapultiert man sich leicht ins Unterholz. Spezielle Fahrtechniktrainings für eMTB sind durchaus eine sinnvolle Sache, konstatiere ich für mich und stelle zum wiederholten Male fest, dass eMTBs nur dann richtig Spaß machen, wenn man auch mountainbiken kann.

Start und Ziel: Massa Vecchia

  • 30,5 km, 493 Höhenmeter im Anstieg
  • Trails: 29 % - S1, max. S2 nach Singletrail-Skala
  • Feldwege, Schotterpisten: 48 %
  • Radwege, kaum befahrene Nebenstraßen: 18 %
  • Straße: 5 %

Einkehrmöglichkeiten

  • Valpiana: Caffètteria Safara direkt an der Strecke (Via delle Fonderie, 14)

DSC02570 1150px

350 DSC02475 350 DSC02482 350 DSC02492 




Trailtour: Massa Marittima

opener 350 DSC02576Zum Abschluss will ich mich einmal allein ins Gelände wagen und dem GPS-Track der Massa Marittima Tour folgen. Die Wege überkreuzen sich nicht, so dass die Orientierung nicht zu schwierig sein sollte. Ich lasse mein eMTB mal so richtig laufen und bin begeistert von dieser Trailtour, die ich im Leben so nicht gefunden hätte. Eine Superleistung von Ernesto und seinen Trailbauern - Hut ab und tiefe Verneigung. So stelle ich mir Trailtouren vor. An Kreuzungen muss ich mich schon konzentrieren und das GPS ganz hineinzoomen. Bei spitzwinkligen Abzweigen ist es besonders schwierig. Einmal nehme ich den falschen Weg, aber das ist zufällig gerade ein einheimischer Jäger im Ansitz und sagt mir, wo es lang geht. Ich bedanke mich und weiter geht es. Nur ganz am Ende, in Massa Marittima folge ich meinem eigenen Weg. Den hatte ich zuvor schon ausgespäht. Meine Variante führt direkt ins alte historische Zentrum von Massa Marittima. Vorher ist aber noch der Abstecher zu einem tollen Fotopoint dran, den ich vor zwei Tagen im frühen Morgenlicht ausgekundschaftet hatte.

Start und Ziel: Massa Vecchia

  • 27,5 km, 490 Höhenmeter im Anstieg
  • Trails: 41 % - S1, max. S2 nach Singletrail-Skala
  • Feldwege, Schotterpisten: 30 %
  • Radwege, kaum befahrene Nebenstraßen: 21 %
  • Straße: 8 %

Einkehrmöglichkeiten

  • Massa Marittima: diverse Bars im Zentrum

350 DSC02559 350 DSC02574 350 DSC02577 350 DSC02578 350 DSC02390 350 DSC02393

 




  • Sie wollen Ihre Region, Ihr Hotel oder Ihre Bikes in ähnlicher Form präsentieren? Kein Problem. Anfrage über: Kontakt

Kontakt

  • Andreas Albrecht
  • Lothringer Str. 14
  • 99867 Gotha - Deutschland
  • fon: +49 (0)3621 507940
  • mobil: +49 (0)163 7352998
  • email: gps-bikeguide(at)transalp.info

Rechtliches